Geschichte

Erzherzog Johann erkannte, dass man sich vereinen muss, um stark zu sein und gründete die Grazer Wechselseitige als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit.

Am 14. Juli 1828 wurden die jahrelangen Vorarbeiten Erzherzog Johanns von Erfolg gekrönt: Sein Bruder, Kaiser Franz I., erlaubte mit kaiserlicher Entschließung die Errichtung der „k. k. privilegierten innerösterreichischen Brandschaden-Versicherungs-Anstalt für Steiermark, Kärnten und Krain“; der Grundstein für die Erfolgsgeschichte der Grazer Wechselseitigen war gelegt.

Was damals als Landesversicherer mit reinem Österreich-Bezug begann, konnte sich bis heute zu einem internationalen Konzern in Zentral- und Osteuropa weiterentwickeln. Dazwischen liegen knapp 200 Jahre wechselvoller Geschichte: Phasen des wirtschaftlichen Aufschwungs wurden nachhaltig genutzt, um Krisenzeiten gut zu meistern. Zwei Weltkriege, der Börsenkrach 1873, die Folgen des „Schwarzen Freitags“ 1929 oder auch der Ölpreisschock 1973 konnten das aufstrebende Unternehmen nicht aus der Bahn werfen.

Die geo- und wirtschaftspolitischen Veränderungen bewirkten Einschränkungen des territorialen Tätigkeitsbereichs der Grazer Wechselseitigen, ermöglichten es jedoch in der jüngeren Geschichte, dass das Unternehmen nunmehr in 13 Staaten vertreten ist.

Dabei blieb das Engagement keineswegs auf den Bereich des Versicherungswesens beschränkt, sondern konnte insbesondere auf die Bereiche Immobilien und Banken ausgeweitet werden. Den wirtschaftsgeschichtlich wiederkehrenden Krisen an den Kapitalmärkten begegnete die Grazer Wechselseitige frühzeitig mit Investitionen in Immobilien und Realitäten. Das Tätigwerden am Bankensektor war mit dem Wunsch der umfassenden Kundenbetreuung verbunden.

Heute, nach rund 200 Jahren Bestand, ist der ursprüngliche Gründungsgedanke der gemeinschaftlichen Verantwortlichkeit aktueller denn je: Nur durch rechtzeitige Vorsorge kann die wirtschaftliche Existenz gesichert werden.

Gernot Prantl
Akad. Vkfm. Gernot Prantl
Kundenberater Admont
„Kein Tag verläuft wie der andere, weil man immer wieder mit verschiedenen Menschen zu tun hat. Das macht die tägliche Arbeit auch so interessant.“
Gerlinde Fürntrath
Gerlinde Fürntrath
Lebensfachberaterin in der Region Fürstenfeld-Feldbach
„Der Umgang miteinander in der GRAWE ist respektvoll und freundschaftlich.“
DI Sandra Berghofer
DI Sandra Berghofer
Risikomanagement
„Mich hat es stark zur Versicherungsmathematik hingezogen. Die GRAWE war hier meine erste Wahl.“
Bogdan Moraru, MSc
Bogdan Moraru, MSc
Traineeprogramm GINTOP Österreich/Rumänien/Moldawien
„Die Mitarbeiter sind wirklich zufrieden und ich habe schon viele kennengelernt, die 25, 30 und mehr Jahre dabei sind. Ich finde, das ist heutzutage schon etwas Besonderes.“

Grazer Wechselseitige
Versicherung AG

Kontakt & Service:

Generaldirektion Graz
Herrengasse 18-20
8010 Graz
Telefon:
0316/8037 - 6222
Fax:
0316/8037 - 6490